WILLKOMMEN BEIM DKF!

 Wir begrüßen Sie herzlich auf unseren Seiten und freuen uns über Ihren Besuch!
Unser Verein hat ca. 430 Mitglieder in Deutschland und in Kolumbien. Wenn Sie uns näher kennenlernen möchten oder mehr Informationen über uns wünschen, schreiben Sie uns bitte einfach eine E-Mail an info@dkfev.de


Was ist der DKF, und wofür setzt er sich ein? Hier erfahren Sie es.

Lernen Sie unsere vielfältigen Projekte kennen. Wenn Sie mithelfen wollen, bitten wir Sie um Ihre Spenden.

Und so können Sie unser Mitglied werden.


Der DKF feiert sein 40-jähriges Jubiläum!

Die Beziehungen zwischen Kolumbien und Deutschland gründen heute auf einer reichen Tradition beiderseitiger Partnerschaft. Darauf aufbauend wurde am 5. August 1981 der Deutsch-Kolumbianischer Freundeskreis e.V. gegründet, der zu einer umfassenden Annäherung der Menschen beider Nationen beitragen soll.

 

ABGESAGT: Mitgliederversammlung 2021

Leider müssen wir die diesjährige Mitgliederversammlung in Bonn absagen. Die beunruhigende, sich derzeit verschlimmernde und im weiteren Verlauf unkalkulierbare Pandemieentwicklung beeinträchtigt die verantwortungsvolle Durchführung unserer Jahrestagung in einem Umfang, der uns dazu zwingt, die geplanten Veranstaltungen abzusagen und auf das kommende Jahr in Hamburg zu verschieben.

Als DKF können wir auf ein sehr arbeits- und erfolgreiches Jahr zurückblicken. Gerne hätten wir Sie das persönlich präsentiert.

Wir hoffen, dass unsere große DKF-Familie im nächsten Jahr wieder zu einer Tagung mit einem interessanten Programm, wie wir es alle schätzen, zusammenkommen kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!
Ihr DKF Bundesvorstand


Möchten Sie uns beim Helfen helfen?

Der DKF e.V. unterstützt eine Reihe von Projekten in Kolumbien – sowohl eigene Projekte, als auch Projekte seiner kolumbianischen Partner. Die Unterstützung besteht zu einem großen Teil aus Zuwendungen, die der Verein aus Überschüssen seiner Veranstaltungen in Deutschland erzielt. Wegen der Corona-Pandemie können leider  schon sehr lange keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Das hat zur Folge, dass unsere Projekte derzeit mit einigen  Schwierigkeiten kämpfen, da ein Teil der gewohnten Unterstützung jetzt nicht mehr geleistet werden kann. Das möchten wir ändern! Sie können mithelfen, wenn Sie für unsere Projekte spenden. (Bitte als Spendenzweck die Kurzbezeichnung des Projekts, das Sie unterstützen möchten, angeben)

Dies sind unsere Projekte:
Wayuu Projekt (Schulbau)
Hogar Monserrate (Kindergarten)
Sonrisa (Operation von Gaumenspalten)
Sport-Projekt in Cali
Flüchtlingshilfe Sincelejo
Fundación Social Camino de Maria
Fundación Jesús de Nazareth


Aktuelles

Kolumbien Aktuell – Ausgabe August 2021 (Heft 115)

Die neue Ausgabe unserer Vereins-Zeitschrift Kolumbien Aktuell ist da! Hier können Sie einen Blick hineinwerfen. Viel Spaß beim Lesen!
Alle Ausgaben finden Sie im PDF-Archiv . Blättern Sie in den alten Heften (ab April 1989) und erfahren Sie, wie es damals in Kolumbien war!

  • Am 28. Mai 2021 präsentierte Marta Alarcón, Bogotá / Kolumbien, ihre einzigartige Kunst der „Collagen in Wolle“ mit faszinierenden Werken, die Traditionen, Folklore und Natur Kolumbiens widerspiegeln. Für alle, die an der Telekonferenz-Veranstaltung nicht teilnehmen konnten, publizieren wir hier die Präsentationsdateien.    
    Bilder                             mp4-Film 

  • Live-Übertragung via Youtube am 14. Mai 2021: “ Coloquio virtual Bertel“, veranstaltet von „ARTE EN PARALELO“ – KLEMZY SALZA
    CésarBertel Ospina ist ein sehr bekannter kolumbianischer Aquarell-Maler. In dieser Sendung werden er und seine Werke gewürdigt. Mit Immanuel Schulz war der DKF e.V. beteiligt. Sehr sehenswert!
    Zugangslink

  • DKF-Live-Stream auf YouTube mit Prof. Dr. Peters zum kol. Friedensprozess
    Wenn Sie den Termin der Live-Veranstaltung am 07. April 2021 verpasst haben, können Sie den Vortrag von Dr. Peters (Direktor des CAPAZ-Friedensinstituts) zum kolumbianischen Friedensprozess auch jetzt noch auf YouTube unter diesem Zugangslink sehen (eine Anmeldung bei YouTube ist nicht erforderlich).
    Die während des Vortrags gezeigten Diagramme und Folien finden Sie in guter Auflösung hier.

Aktuelles aus unserem Blog:

Scroll Up