Wayuu Projekt

 Schulbau für Wayuu Gemeinschaften in der Guajira

Das Wayuu-Projekt der DKF-Niederlassung Rheinland-Ruhr

Aus persönlichen Kontakten der Leiterin der DKF-Niederlassung Rheinland-Ruhr in Kolumbien entstand die Projektidee, für eine Wayuu-Gemeinschaft in der Nähe von Riohacha / Guajira eine Schule zu bauen.

Bau der ersten Schule: in Alainawao in der Nähe von Riohacha/Guajira

Details zu diesem Vorhaben sind in einer Projektbeschreibung (deutsch / spanisch) zusammengefasst.
Diese Fotogalerie vermittelt einige Eindrücke über die Wayuu-Gemeinschaft.
Hier sehen Sie Fotos der alten Schule und Fotos der Gundsteinlegung und der Bauphase für die neue Schule, die im Mai 2019 feierlich eingeweiht wurde. Fotos von der Einweihung der neuen Schule .


Das neue Schulprojekt
Bau der zweiten Schule in Atanchok in der Nähe von Manaure (Guajira)

español

Damit die in der Atanchok-Gemeinde lebenden Schüler der indigenen Gruppe der Wayuu besser betreut werden können, wollen wir in diesem Jahr mit dem Bau einer neuen Schule in Atanchok in der Nähe von Manaure (Guajira) beginnen. Gebaut werden sollen ein Klassenzimmer, eine Küche, ein Speiseraum und eine Toilette. Diese Kinder, die zerstreut im Siedlungsgebiet ihrer Gemeinde leben, haben ein Anrecht auf eine bestmögliche schulische Betreuung.  Wayuu-Kinder sind eine der am stärksten gefährdeten Gruppe der Bevölkerung; wir müssen uns um ihre Sicherheit und ihre Rechte kümmern und sie auch gewährleisten.

Die Gemeinde Atanchok ist ein Wayuu-Reservat in der oberen und mittleren Guajira, das sich Richtung Pájaro auf der rechten Seite am Kilometer 4 befindet. Die Bewohner von Atanchonk sind sämtlich Wayuu, die mit ihrer matriarchalischen Struktur ihre kulturellen Traditionen bewahren. Sie halten Rinder und Ziegen und bauen in der winterlichen Jahreszeit Mais, Bohnen, Ahuyama, Yucca, Patilla sowie Melonen an. Außerdem widmen sich die Frauen dem Weben von Taschen und Hängematten. Diese Bevölkerung ist sehr vulnerabel, da die überwiegende Mehrzahl  Analphabeten sind und über nur sehr geringe Ressourcen verfügt.

 

Bilder mit der alten Schule …

… die durch eine neue und schönere ersetzt werden soll.

 

Hintergrundinformationen

Bildung ist das beste Erbe, das wir einem Kind geben können. In diesem Sinne ist es wichtig, dass Kinder entsprechend ihrem Alter und unter den gegebenen Bedingungen eine angemessene Bildung erfahren; das gilt auch und besonders für die Wayuu-Kinder!

Bildung ist in all ihren Aspekten des Unterrichtens und Lernens ein ständiger Prozess, ebenso wie es ihre Evaluierung ist. Daher muss sie kontinuierlich, umfassend, qualitativ, differenziert und flexibel sein sowie den Kontext und die Gegebenheiten der Gruppe berücksichtigen, so wie es festgelegt ist im allgemeinen Bildungsgesetz (115 von 1994), im Dekret 1290 vom 16. April 2009 und in den Bestimmungen der politischen Verfassung Kolumbiens zum Recht auf Bildung der ethnischen und rassischen Gruppen innerhalb des nationalen Rahmens.

Im ethnisch-kulturellen Kontext müssen die Lehrer ihre spielerische und didaktische Kreativität einsetzen, um vielfältige pädagogische Strategien zur Orientierung der Erziehungs- und Bildungsprozesse zu entwickeln und sie zu erweitern, vom Spiel bis zu außerschulischen Aktivitäten, damit die Jungen und Mädchen das notwendige Wissen vermittelt bekommen, das ihr Bestehen innerhalb und außerhalb ihres kulturellen Kontextes ermöglicht.

Projektmaßnahmen

  • Entwicklung eines Aktionsplans, der den Bau einer Einrichtung für Schüler mit geringen Ressourcen  der Atanchok-Gemeinde in der Nähe von Manaure (Guajira) ermöglicht.
  • Eltern und Bevölkerung insgesamt gewinnen für den Bau der Schule in Atanchok.
  • Bau eines Klassenzimmers, einer Küche, eines Speiseraumes und einer Toilette in Atanchok.
  • Darlegen der Bedeutung des Schulbaus für Atanchok.

Projektkosten

Für den Bau, einschließlich der Kosten für Material und Arbeitskräfte (Löhne), werden ungefähr 14 (vierzehn) Millionen kolumbianische Pesos benötigt, das sind ca. 3.500 bis 4.500 Euro.

Die Kinder freuen sich über jede Spende für ihre Schule. Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, spenden wollen, dann bitte bei Überweisung im Betreff:  “Wayuu-Schule”  angeben.

Im Voraus vielen lieben Dank!


El nuevo proyecto escolar

Este año queremos empezar a construir una nueva escuela en Atanchok cerca de la ciudad de Manaure (Guajira). Para satisfacer las necesidades y brindar un mejor servicio a los estudiantes que viven dispersos en el casco urbano de la comunidad de Atanchok se requiere la edificación de un aula de clase, una cocina, un comedor y un baño. Los niños wayuu son el grupo más vulnerable de la población y es preciso velar por su seguridad y sus derechos.

La comunidad de Atanchok es una reserva indígena wayuu de la alta y media Guajira, ubicada en el kilómetro 4 vía Pájaro, margen derecho. La población de la comunidad de Atanchok es todo wayuu, con estructura matriarcal, aún conservando sus tradiciones culturales. Se dedican a la cría de bovinos y cabras, a la siembra de maíz, frijol, ahuyama, yuca, patilla y melón en épocas de invierno. Además, las mujeres se dedican al tejido de mochilas y chinchorros. Esta población es vulnerable, ya que la gran mayoría son analfabetas y disponen de muy bajos recursos.

Informaciones básicos

La educación es la mejor herencia que le podemos brindar a un infante. En este sentido, es importante que el niño reciba la educación correspondiente a su edad, y bajo condiciones adecuadas. Esto vale también y sobre todo para un niño wayuu.

La educación es un proceso permanente de enseñanza y aprendizaje, asi como su evaluación, por lo tanto debe hacerse de forma continua, integral, cualitativa, diferenciada y flexible, teniendo en cuenta el contexto y las circunstancias del grupo al cual se orienta, tal como lo fija la ley general de educación (115 de 1994), el decreto 1290 del 16 de abril de 2009 y la constitución política colombiana sobre el derecho a educación de grupos étnicos y raciales dentro de los criterios nacionales.

En el contexto cultural étnico los docentes deben hacer uso de su creatividad, lúdica y didáctica para desarrollar un buen número de estrategias pedagógicas que faciliten la orientación de los procesos de enseñanza y aprendizaje y ampliar los desde el juego hasta las actividades extraescolares para que los niños y niñas reciban conocimientos necesarios para mantenerse dentro y fuera de su contexto cultural.

 Objetivos del proyecto

  • Desarrollar un plan de acción que permita la construcción de una escuela para los estudiantes de bajos recursos, en la sede de Atanchok en el municipio de Manaure (Guajira).
  • Familiarizar a los padres de familia y a la población en general con la construcción de la escuela en la sede de Atanchok.
  • Edificar aula, cocina, comedor y baño en la sede de Atanchok.
  • Explicitar la importancia de la construcción de la escuela en la sede de Atanchok

PRESUPUESTO

Para esta construcción que incluye materiales y mano de obra se necesitarían aproximadamente catorce millones de pesos colombianos (14.000.000), aproximadamente 3.500,00 a 4.500,00 Euros

Los niños se alegrán por cada donación. Si quieren donar, entonces por favor colocar en la consignación:  “Wayuu-Schule”.

De antemano muchas gracias!

 

Das Projekt wird von der Niederlassung Rheinland-Ruhr betreut.

 

–  Weitere DKF-Projekte  –