Deutsch-Kolumbianischer Freundeskreis e.V.

Soforthilfe für notleidende kolumbianische Studenten in Deutschland
<< zurück zur Übersicht

Soforthilfe für kolumbianische Studenten in Not

Der als gemeinnützig anerkannte Deutsch-Kolumbianische Freundeskreis e.V. (DKF) unterstützt eine Reihe sozialer Projekte in Kolumbien. Dank einer großzügigen Spende eines Kolumbienfreundes konnte beim DKF ein Fond eingerichtet werden zur Unterstützung von Kolumbianern in Deutschland. Kolumbianischen Studenten, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind, sollen schnell und unbürokratisch Mittel zur Verfügung gestellt werden zur Minderung der größten Not, etwa um Lebensmittel einkaufen zu können oder die Miete zu zahlen. Die Unterstützungsleistung beträgt 100,00 € für jeden Studenten. Anträge werden von den Studenten beim jeweiligen Generalkonsulat per E-Mail (Frankfurt: cfrankfurt@cancilleria.gov.co; Berlin: cberlin@cancilleria.gov.co) eingereicht und von dort an den DKF weitergeleitet. Ein Rechtsanspruch auf diese Unterstützungsleistung besteht nicht. Leistungen können nur solange ausbezahlt werden, bis die hierfür vorgesehenen Mittel erschöpft sind. Über die Anträge wird in der Reihenfolge ihres Eingangs entschieden.

In seinem Antrag muss der Student folgende Informationen / Dokumente beibringen:

  1. Ausführliche Darstellung seiner Bedürftigkeit bzw. seiner Notlage. Wie ist es dazu gekommen?
  2. Kopie der Cédula
  3. Kopie des Studentenausweises bzw. einer Studienbescheinigung
  4. Mitteilung der Kontoverbindung einer deutschen Bank (IBAN)
  5. Mitteilung seiner Telefon- bzw. Handynummer
  6. Mitteilung der Postanschrift

Gemeinsames Ziel der Konsulate und des DKF wird es sein, sofortige Unterstützung zu gewähren.

(Wir bedanken uns bei Gerald Gaßmann, Honorarkonsul der Republik Kolumbien in Stuttgart und Mitglied des DKF e.V. für die Redaktion dieses Aufrufes)




Veröffentlicht am:
20:04:01 29.04.2020

Letzte Aktualisierung
13:59:35 30.04.2020


<< zurück zur Übersicht

 


Nach oben 
Seite Drucken